Versandkostenfreie Lieferung ab 50€

Weißer Tee

Weißer Tee gehört zu einer der sechs berühmten chinesischen Teesorten.

Ihm werden gesundheitsförderne Eigenschaften zugesprochen, was zu seiner wachsenden Beliebtheit beiträgt. Der edle Tee aus China hat seinen Namen dem weißen Seidenflaum zu verdanken, welcher die jungen Teeknospen umschließt. Die Teesorte ist bekannt für ihren milden, leichten Geschmack.

Name
In absteigender Reihenfolge

40 pro Seite

2 Artikel

Name
In absteigender Reihenfolge

40 pro Seite

2 Artikel


Herkunft und Produktion


Weißer Tee wird anders als Schwarztee nur zu zwei Prozent anfermentiert. Die Blätter werden nach einem Welkprozess leicht oxidiert, wodurch der Tee sein besonderes Aroma erhält. Der komplette Herstellungsprozess unterscheidet sich von allen anderen Teesorten und gilt als besonders naturbelassen. Original stammt diese Teesorte aus China, aber sie wird aufgrund ihrer wachsenden Beliebtheit inzwischen auch in Assam, Darjeeling und anderen bekannten Teeregionen in Afrika, Asien und Südamerika angebaut. Bei der Pflückung zeigt sich bereits die hohe Qualität des Tees, denn es dürfen nur die ungeöffneten Blattknospen per Hand gepflückt werden.


Die verschiedenen Sorten


Zu den bekanntesten und beliebtesten Sorten des weißen Tees gehören der Pai Mu und der Mu Tan. Sie zeichnen sich durch ihre großen Blätter und den feinen, milden Geschmack aus. Auf Deutsch bedeuten die Namen so viel wie "weiße Pfingstrose". Der Yin Zhen ist eine weitere, edle Weißteesorte und hat übersetzt die schöne Bedeutung "Silbernadel". Für diesen hochwertigen Tee werden nur die jüngsten und aromatischsten Zweige des Großen Weißteebusches gepflückt.


Gesundheitlicher Aspekt


Weißer Tee hat nicht umsonst den Ruf, besonders gesundheitsfördernd zu sein. Er enthält hochwirksame Antioxidantien, die das Immunsystem stärken indem sie freie Radikale unschädlich machen. In China wird der beliebten Teesorte auch eine blutdrucksenkende Wirkung zugesprochen. Darüberhinaus enthält der Tee besonders viel Vitamin C, was die Aufnahme der Antioxidantien erleichtert.


Zubereitung und Aufguss


Wie auch beim grünen Tee verwendet man für die weiße Teesorte weiches und nicht kochend heißes Wasser, denn das würde das im Tee enthaltene Vitamin C zerstören. Ideal ist eine Wassertemperatur von 75 Grad. Außerdem würde zu heißes Wasser die Aromastoffe des Tees verändern. Der Tee kann ein bis fünf Minuten ziehen gelassen werden, je nach persönlichem Geschmack. Wer möchte, kann dem Tee einen Spritzer Zitrone hinzufügen, um mit dem zusätzlichen Vitamin C für eine bessere Aufnahme der Antioxidantien zu sorgen. Die weißen Teeblätter können für mehrere Aufgüsse verwendet werden und entfalten in jedem Aufguss ein anderes, neues Aroma.


Geschmack


Die weiße Teesorte ist im Vergleich zu schwarzem Tee und grünem Tee mild im Geschmack. Aufgrund seines edlen Aromas hat er den Beinamen Kaiser Tee, da er zu Zeiten der großen Dynastien nur den chinesischen Kaisern serviert wurde.